Bestimmung des Psychologischen Vertrags in Ihrem Unternehmen

  • Wenn Sie verstehen wollen, wie Führungsverhalten zum Vertrauensklima führt, müssen Sie das Motivationsprofil Ihrer Mitarbeiter kennen und sich bewusst sein, dass aus dem Zusammenspiel diese Motivationsprofils und dem Verhalten Ihrer Führungskräfte im Unternehmen ein Psychologischer Vertrag entstanden ist.
  • Dieser Psychologische Vertrag bestimmt Verantwortungsbereitschaft, Eigeninitiative und Engagement Ihrer Mitarbeiter mindestens ebenso stark wie alles Geschriebene und explizit Vereinbarte
  • Veränderungen im Unternehmen durch Führungsmaßnahmen, die gegen den Psychologischen Vertrag verstießen, ohne sich dessen bewusst zu sein, haben das Verhältnis der Mitarbeiter zum Unternehmen beeinträchtigt.
  • Die Analyse des Psychologischen Vertrags hilft zu verstehen, welche „Vertragspunkte“ im Interesse eines besseren Vertrauensklimas explizit neu abgestimmt werden müssen.